Kurse


Schnuppertauchen

Meist ist der erste Schritt ins Taucherleben das Schnuppertauchen. Dies ist der einfachste und sicherste Weg als Neuling einen ersten Eindruck von der Unterwasserwelt zu bekommen.

Nach einer theoretischen Einweisung und einer Erklärung der Ausrüstung am Beckenrand, geht es mit unserem Tauchlehrer ins nasse Element.

Für die ersten Erfahrungen im Gerätetauchen brauchst Du keine Tauchkenntnisse. Du bekommst eine Sicherheitseinweisung und ein erfahrener Tauchlehrer taucht mit Dir kurz bis in eine Tiefe von max. 3,80 Meter. Das ist die tiefste Stelle im Freibad. 

Beim Schnuppertauchen geht es darum, wie es ist Unterwasser zu atmen und zu testen ob es einem auch Spaß macht bevor man einen Tauchkurs macht.

 

Voraussetzungen
Du bist mindestens 10 Jahre alt und Du kannst schwimmen.

Bei Kindern & Jugendlichen bis 18 Jahren ist eine schriftliche Erlaubnis der Eltern notwendig.
Wichtig ist, dass du gesundheitlich keine Einschränkungen hast (z.B. Erkältung, Ohrenentzündung, usw.).

 

Wann
Schreibe uns ein Email an office@divers-marchtrenk.at mit deiner Telefonnummer und wir melden uns bei dir. Wir werden sicher einen passenden Termin finden.

 

Kosten
Preis auf Anfrage.
Ausrüstung wird vom Tauchclub bereitgestellt.


Tauchausbildung

Die Inhalte und der Ablauf einer Ausbildung werden grundsätzlich durch die jeweiligen Vorgaben einer Tauchorganisation festgelegt. Die Ausbildungen der meisten Tauchorganisationen entsprechen heute einer bestimmten ISO-Norm und sind somit untereinander mit kleineren Einschränkungen kompatibel.

 

Beim Tauchen gibt es wie bei vielen Sportarten spezielle Risiken und Gefahren. Die Ausbildung soll ein Einschätzen und den sicheren Umgang mit diesen Risiken ermöglichen. In der Ausbildung werden die Tauchschüler schrittweise an die Tauchpraxis herangeführt und in der Bewältigung unerwartet auftretender Probleme geschult. Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Tauchausbildung bekommt ein Schüler ein Brevet. Oft überprüfen Tauchbasen und Tauchvereine den Grad der Ausbildung und der erworbenen Praxis anhand dieser Brevets und dem Tauchlogbuch, bevor eine Person zu Tauchausflügen und an Tauchplätze mitgenommen wird.

 

Die tauchtheoretische Ausbildung umfasst üblicherweise die für das Tauchen nötigen Themenkreise wie Physik, Medizin, Dekompressionstheorie, Tauchgangsplanung, Tauchzeichen, Navigation, Pneumatik, Meeresbiologie, Erste Hilfe, Notfallmanagement und Umweltschutz.

 

In der praktische Ausbildung werden Wasser- und Tauchfertigkeiten vermittelt: Zusammenbau der Ausrüstung, Einstieg ins Wasser, Auf- und Ab-Tauchen, Flossenschwimmen, Schnorcheln, atmen aus einem Atemreglern, Tauchzeichen anwenden, Buddy-System, Tarieren mittels der Tarierweste und der Lunge, Luftmanagement, Wechselatmung, praktisches Notfallmanagement, Unterwassernavigation, Ausrüstungspflege, Erste Hilfe, Unterwasser-Rettung, richtiger Einsatz von Signalbojen und Taucherflaggen.

 

In Spezialkursen werden weitere Tauchfertigkeiten behandelt wie z.B. Suchen unter dem Wasser, Nachttauchen, Trockentauchen, Apnoetauchen, Höhlentauchen, Wracktauchen, Bergseetauchen, Eistauchen, Kindertauchen, Gruppenführung, Solotauchen, Nitrox, Sauerstoff-Nothilfe oder Unterwasserfotografie.

 

Für Technische Taucher gibt es Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich von Rebreathern, speziellen Atemgasgemischen wie Trimix oder Heliox, tiefes Eindringen in Höhlen (full cave diving), der Umgang mit zusätzlichen Flaschen (Stages), Vollgesichtsmasken oder Helmtauchgeräte.


Tauchen mit Behinderung

Das SDI Scubility Diver Programm wurde entwickelt, um körperlich behinderten Tauchern die notwendigen Fähigkeiten und Techniken zu vermitteln, um Freiwassertauchgänge machen zu können. Die Tauchgänge werden unter Aufsicht eines SDI Scubility Instructor und wenn nötig auch mit einem SDI Dive Buddy gemacht.

Auch bei uns im Tauchclub können solche Tauchgänge absolviert werden mit unserem speziell dafür ausgebildeten Tauchlehrer.


Die Tauchkurse werden nicht vom Tauchclub Divers Marchtrenk angeboten, sondern werden in selbstständiger Tätigkeit von unseren Tauchlehrern abgehalten. Aber gerne können wir den Kontakt zu unseren Tauchlehrern herstellen. Im Sporttauchbereich werden alle Kurse von unseren Tauchlehrern angeboten. Aber auch im technischen Bereich können viele Kurse angeboten werden.

 

Genauere Infos erhalten sie unter office@divers-marchtrenk.at

Kosten werden mit dem jeweiligen Tauchlehrer ausgemacht. Und auch die Kurszeiten können mit unseren Tauchlehrern nach den eigenen Ansprüchen individuell vereinbart werden.

 

Die benötigte Ausrüstung kann im Zuge einer Tauchausbildung bei uns im Tauchclub ausgeliehen werden.